NRW

Als Polizist verkleidet: Geldstrafe am Amtsgericht Paderborn

Kriminalität

Freitag, 9. April 2021 - 14:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Paderborn. Für das Tragen einer Jacke mit einer polizeiähnlichen Aufschrift hat das Amtsgericht Paderborn einen 41-Jährigen aus Borchen zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt. Außerdem hat er vorgegeben, ein Polizeibeamter zu sein, wie der Direktor des Gerichts am Freitag sagte. Der Mann war wiederholt mit einem weiteren Angeklagten echten Polizeibeamten in der Paderborner Innenstadt aufgefallen. Statt des Wortes Polizei war auf ihren Westen das Wort Pozilei aufgedruckt. Das alleine reichte dem Gericht aber nicht aus. Der Verurteilte soll sich bei einem Vorfall auch als Polizist benommen haben. Im Fall des zweiten Mannes konnten die Vorwürfe nach Ansicht der Richterin nicht nachgewiesen werden.

Die Statue der Justitia mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210409-99-141442/2

Ihr Kommentar zum Thema

Als Polizist verkleidet: Geldstrafe am Amtsgericht Paderborn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha