NRW

Als Rentner jahrelang Gehalt kassiert: Ex-Lehrer vor Gericht

Prozesse

Montag, 23. Dezember 2019 - 02:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ein ehemaliger Lehrer soll als Rentner acht Jahre lang weiter volles Gehalt kassiert haben - insgesamt fast eine halbe Million Euro. Nun steht er vor Gericht.

Ein Modell der Justitia steht auf einem Tisch. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild

Weil er als Rentner acht Jahre lang volles Gehalt kassiert haben soll, muss sich ein ehemaliger Lehrer wegen Betruges vor Gericht verantworten. An diesem Montag (12.00 Uhr) beginnt der Prozess vor dem Düsseldorfer Amtsgericht.

Das Arbeitsverhältnis war nach 20-jähriger Tätigkeit zum Jahresende 2009 mit einem Vergleich beendet worden. Nur hatte die zuständige Bezirksregierung Münster vergessen, dies dem Landesamt für Besoldung mitzuteilen. Das zahlte bis zum 31. Januar 2018 das volle Gehalt weiter.

Laut Anklage waren dem 67-Jährigen aus Gelsenkirchen über Jahre so fast eine halbe Million Euro zu viel ausgezahlt worden. Der Rentner unterließ es laut Anklage, die Besoldungsstelle über das Versäumnis zu seinen Gunsten zu informieren.

Der Prozess war bereits mehrfach verschoben worden. Weil der Angeklagte beim letzten Termin nicht erschienen war, soll er nun von der Polizei vorgeführt werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.