NRW

Altintop bedauert Schalke-Niedergang: „Tut in der Seele weh“

Fußball

Dienstag, 13. April 2021 - 07:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Istanbul. Der wohl bevorstehende Abstieg des Fußball-Traditionsclubs FC Schalke 04 tut Ex-Spieler Hamit Altintop „in der Seele weh und ist einfach traurig“. Es werde schwer für die Königsblauen, sagte der gebürtige Gelsenkirchener der „Bild“-Zeitung und verwies auf die Probleme des Hamburger SV in der 2. Bundesliga. „Es ist leider das große Thema der letzten 15 Jahre: Seit Rudi Assauer weg ist, wurden viel zu viele Fehler gemacht.“

Hamit Altintop in Aktion. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

Altintop, der als Botschafter für das Champions-League-Finale in Istanbul fungiert, wäre bereit, seinem Ex-Club zu helfen. „Bisher ist keiner auf mich zugekommen. Aber als Gelsenkirchener Jung würde ich natürlich mit anpacken“, betonte Altintop, der in der Bundesliga für Schalke, den FC Bayern und Darmstadt 98 spielte.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-181207/2

Ihr Kommentar zum Thema

Altintop bedauert Schalke-Niedergang: „Tut in der Seele weh“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha