NRW

Amateur-Fußballclubs im Westen plädieren für Saison-Abbruch

Fußball

Dienstag, 21. April 2020 - 17:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kamen. Die Vereine des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) haben sich mit großer Mehrheit für einen Abbruch der Saison 2019/20 ausgesprochen. Das ergab eine Befragung der betroffenen Amateurclubs im Westen. Laut FLVW-Mitteilung vom Dienstag wurden alle 1596 Vereine angeschrieben, davon haben 1149 an der Umfrage teilgenommen. 88,4 Prozent sprachen sich für die sofortige Beendigung der laufenden Spielzeit aus, lediglich 11,6 Prozent waren für eine mögliche Fortsetzung - frühestens ab September.

„Das Ergebnis der Befragung ist eindeutig. Die Fortführung der Saison wird von den Vereinen nicht befürwortet. Dies wird der Entscheidungsvorschlag des Verbands-Fußball-Ausschusses berücksichtigen“, kommentierte der für den Amateurfußball verantwortliche FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders das klare Ergebnis.

Der FLVW ist - gemessen an den Mitgliederzahlen - der zweitgrößte Landesverband innerhalb des Deutschen Fußball-Bunds (DFB). „Mit der internetgestützten Umfrage möchte der Verband ein Stimmungsbild einholen, das uns bei der Entscheidungsfindung über eine mögliche Fortführung der Saison helfen soll“, sagte FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski. Die Einbindung der Club habe für ihn oberste Priorität. „Hierzu haben wir uns auch im Vorfeld mit den Vereinen per Mail, Social Media oder Videokonferenzen ausgetauscht. Und tun dies weiterhin.“

Insgesamt standen bei der Umfrage vier Optionen zur Wahl: Neben der Saisonfortführung - frühestens ab September - skizzierte der Verband drei unterschiedliche Abbruchszenarien: Für einen Saisonabbruch und die Wertung des aktuellen Tabellenstandes (nur Aufsteiger) votierten 24,2 Prozent, für den Abbruch mit Wertung nach der Hinrunden-Tabelle (nur Aufsteiger) 30 Prozent. Die meisten Clubs (34,2 Prozent) favorisieren das vorzeitige Ende der Spielzeit mit Annullierung der gesamten Saison. Dann gebe es in den Ligen weder Auf- noch Absteiger.

Im nächsten Schritt sollen die rechtlichen Rahmenbedingungen geprüft werden. „Fakt ist: Es gibt in den Statuten des DFB, WDFV und FLVW keine Abbruchszenarien. Wir möchten daher noch um Geduld bitten, bis der FLVW eine endgültige Entscheidung über eine Fortführung der Saison sowie die Wertung bei einem Abbruch vornimmt“, betonte Schnieders. Einen Stichtag für die Entscheidung nannte er nicht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.