NRW

Ampelmast umgefahren: aggressiv und unter Drogen stehend

Unfälle

Montag, 9. September 2019 - 07:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Ein betrunkener und unter Drogen stehender Autofahrer hat in Bielefeld einen Ampelmast umgefahren. Das Auto des 22-Jährigen habe am Sonntag schwer beschädigt auf einer Verkehrsinsel gestanden, wie die Polizei mitteilte. „Die Hinterachse hatte keinen Bodenkontakt mehr, da der BMW einen Ampelmast unter sich begraben hatte“, hieß es in der Mitteilung. Die Räder drehten demnach durch, weil der aggressive Mann laufend auf das Gaspedal drückte. Er habe nach Alkohol gerochen und musste seinen Führerschein abgeben. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 15 000 Euro.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.