NRW

An Karneval fliegen mehrere Hundert Tonnen Süßigkeiten

Brauchtum

Montag, 5. Februar 2018 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn.

Von einem Karnevalswagen in Köln werden Kamelle geworfen. Foto: Oliver Berg/Archiv

Bei den bevorstehenden Karnevalsumzügen werden einer Schätzung der Süßwarenhersteller zufolge mehr als 500 Tonnen Süßigkeiten unter das Volk gebracht. Allein am Rosenmontagszug in Köln seien es in diesem Jahr rund 300 Tonnen, die den Jecken am Wegesrand zugeworfen werden, erklärte der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) am Montag in Bonn. In Düsseldorf und Mainz seien es je etwa 60 Tonnen. Zu den besonders beliebten Wurfartikeln zählten Bonbons, Schokolade, Pralinen, Fruchtgummi, Mäusespeck, Popcorn und Kartoffelchips.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.