NRW

Angeblicher Lottogewinn: Telefonbetrüger erbeuten hohe Summe

Kriminalität

Dienstag, 21. September 2021 - 13:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Neunkirchen-Seelscheid. Mit einem angeblichen Lottogewinn haben Telefonbetrüger einen 63-Jährigen aus dem Rhein-Sieg-Kreis um mehr als 40.000 Euro gebracht. Die Täter schrieben dem Mann aus Neunkirchen-Seelscheid zunächst eine Spam-Mail, dass er rund 350.000 Euro gewonnen habe und dafür eine Nummer anrufen müsse, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In der Folge bekam der 63-Jährige E-Mails mit vermeintlichen Gebühren für die Gewinnauszahlung, die er auf ein Bankkonto in Großbritannien überweisen sollte.

Eine ältere Person tippt auf einem schnurlosen Festnetztelefon. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Die Betrüger hätten ihm am Telefon auch neue Jackpots in Aussicht gestellt und seien immer wieder in neue Rollen - zum Beispiel Anwalt oder Bankmitarbeiter - geschlüpft. Die Polizei fahndete nach den Unbekannten und riet, solche Mails umgehend zu löschen und „auf keinen Fall“ Kontakt zu den Absendern aufzunehmen.

© dpa-infocom, dpa:210921-99-300770/3

Ihr Kommentar zum Thema

Angeblicher Lottogewinn: Telefonbetrüger erbeuten hohe Summe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha