NRW

Angriff auf Beamten bei VfL-Aufstieg: Ermittlungen

Kriminalität

Mittwoch, 15. September 2021 - 12:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Knapp vier Monate nach dem Angriff auf einen Polizisten bei der Aufstiegsfeier des VfL Bochum hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Der 31 Jahre alte Mann aus Dortmund habe sich über seinen Anwalt gestellt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Ermittler hatten am Dienstag öffentlich mit einem Foto nach dem Mann gesucht. Daraufhin seien mehrere Hinweise eingegangen.

Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa/Symbolbild

Am 23. Mai feierten Fans den Aufstieg des VfL Bochum in die Fußball-Bundesliga. Der 31-Jährige soll den Beamten auf einem Parkplatz mit beiden Händen gestoßen und dann wieder in der Menschenmenge verschwunden sein. Der Polizist blieb unverletzt. Gegen den Tatverdächtigen werde nun wegen eines Körperverletzungsdeliktes ermittelt. Er werde nun vorgeladen, sagte der Sprecher.

Bei der VfL-Aufstiegsfeier war es Ende Mai zu zahlreichen Straftaten gekommen - unter anderem wurden Beamte beleidigt und mit Flaschen beworfen. Ermittler werteten daraufhin umfangreiches Videomaterial aus und nahmen mehrere Tatverdächtige in den Blick.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-226544/2

Ihr Kommentar zum Thema

Angriff auf Beamten bei VfL-Aufstieg: Ermittlungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha