NRW

Anruf bei Polizei: 57-Jähriger will Menschen getötet haben

Kriminalität

Donnerstag, 8. November 2018 - 15:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Minden.

Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv

Nach der Behauptung eines Anrufers, einen Menschen getötet zu haben, ist die Polizei in Minden mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der 57-Jährige drohte am Morgen zusätzlich gegenüber den Beamten, ein Haus in Brand zu setzen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Spezialkräfte sind derzeit vor Ort und verhandeln mit dem Mann. „Ob wirklich ein Mensch getötet wurde, wissen wir derzeit noch nicht“, sagte ein Sprecher. Die Einsatzstelle im Mindener Stadtteil Todtenhausen sei weiträumig abgesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.