NRW

Anschlag auf BVB-Team: Polizist und Busfahrer sagen aus

Prozesse

Mittwoch, 28. Februar 2018 - 00:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund.

Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Fußballmannschaft von Borussia Dortmund sollen heute ein Motorradpolizist und der Fahrer des Teambusses als Zeugen aussagen. Der Polizist hatte durch die Zündung der drei Splitterbomben am 11. April 2017 ein Knalltrauma erlitten. Nach Angaben seines Anwalts leidet er bis heute unter den Folgen der Tat. Der 28-Jahre alte Angeklagte hatte die Sprengkörper nach eigenen Angaben gezündet, um einen Kursverfall der BVB-Aktie zu provozieren, von dem er selbst profitiert hätte. Die Staatsanwaltschaft hat ihn wegen 28-fachen Mordversuchs angeklagt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.