Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Anschlag geplant: Haftstrafe für IS-Sympathisanten =

Prozesse

Freitag, 20. Oktober 2017 - 16:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Ein IS-Sympathisant wird mit Materialien zum Bombenbau festgenommen. Das Dortmunder Landgericht hat jetzt sein Urteil in dem Verfahren verkündet.

Anzeige

Wegen der Vorbereitung eines Bombenanschlags in Deutschland hat das Dortmunder Landgericht einen 21-jährigen IS-Sympathisanten zu drei Jahren Haft verurteilt. Der Deutsch-Kasache war im Februar im westfälischen Lippstadt festgenommen worden. Dabei wurden in seinem Zimmer in einer Pension IS-Propagandamaterial und zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die zum Bau einer Bombe verwendet werden können. Die Kammer zeigte sich in der Urteilsbegründung am Freitag davon überzeugt, dass der 21-Jährige tatsächlich einen Anschlag mit vielen Toten und Verletzten geplant habe. Eine ganz konkrete Gefahr für die Bevölkerung habe aber noch nicht bestanden.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige