NRW

Antragsstart für Wiederaufbau-Hilfen am Freitag geplant

Regierung

Montag, 13. September 2021 - 13:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Anträge zum Wiederaufbau in den Flutgebieten sollen betroffene Einwohner, Unternehmen und Kommunen ab kommendem Freitag stellen können. Dabei gehe es in der Regel um eine Förderung von bis zu 80 Prozent der Schäden, teilte die NRW-Landesregierung am Montag in Düsseldorf mit. In bestimmten Fällen sollen es bis zu 100 Prozent sein.

Trümmer von Häusern liegen in der Nähe der Abrisskante. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Außerdem wird Privathaushalten für Schäden am Hausrat eine Pauschale gewährt, die gestaffelt nach der Anzahl der Bewohner des Haushaltes bei 13.000 Euro beginnt. Von diesem Dienstag an soll ein Servicetelefon die Fragen von Bürgern und Unternehmen beantworten. Für NRW sind bis zu 12,3 Milliarden Euro aus dem insgesamt 30 Milliarden Euro schweren Paket vorgesehen, das Bund und Länder gemeinsam für den Wiederaufbau in den Flutgebieten geschnürt haben.

© dpa-infocom, dpa:210913-99-200952/2

Ihr Kommentar zum Thema

Antragsstart für Wiederaufbau-Hilfen am Freitag geplant

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha