Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Apfelernte in Nordrhein-Westfalen eingebrochen

Agrar

Dienstag, 10. Oktober 2017 - 07:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Äpfel der Sorte „Jonagored“ hängen am Baum. Foto: Carmen Jaspersen

Anzeige

Die schlimmen Befürchtungen der Obst-Anbauer sind eingetreten: Die Apfel-Ernte in Nordrhein-Westfalen ist nach Einschätzung des Landwirtschaftsverbands durch den Frost im Frühjahr um etwa die Hälfte eingebrochen. „Regional gibt es auch Ausfälle bis zu 95 Prozent“, sagte Verbandssprecher Bernhard Rüb der Deutschen Presse-Agentur. Die Apfelbäume hatten im Frühjahr wegen der warmen Witterung sehr früh geblüht und waren dann vom Frost überrascht worden. Die Anbauer müssten massive finanzielle Einbußen hinnehmen, sagte Rüb. „Wenn das mehrere Jahre hintereinander vorkommt, sind die pleite.“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige