NRW

Appell an Ministerium: Klassenteilung erlauben

Gesundheit

Dienstag, 10. November 2020 - 16:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Angesichts der steigenden Coronazahlen und Quarantänefälle in Schulen haben Politiker von SPD und Grünen an Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) appelliert, den Weg für Distanzunterricht frei zu machen. Grünen-Landtagsfraktionschefin Josefine Paul warf Gebauer am Dienstag eine „unverständliche Blockadehaltung“ vor. „Es geht um die Frage, wie Bildungsgerechtigkeit und Infektionsschutz miteinander verbunden werden können“.

Yvonne Gebauer (FDP), Schulministerin von Nordrhein-Westfalen, spricht. Foto: Marcel Kusch/dpa

Die schwarz-gelbe NRW-Landesregierung hatte der Stadt Solingen untersagt, wegen der hohen Corona-Neuinfektionen die Klassen an allen weiterführenden Schulen zu halbieren und die Schüler im Wechsel daheim und in den Schulräumen zu unterrichten. Als Grund hatte Gebauer die Bildungsgerechtigkeit genannt.

Der Solinger Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) warnte vor einer weiteren Verschärfung der Lage. „Der Herbst hat gerade erst begonnen, das ist dann logisch, was daraus folgt“, sagte er in dem gemeinsamen Pressegespräch mit Grünen-Landtagsabgeordneten. Zahlreiche Amtskollegen aus Deutschland hätten ihm geschrieben, ähnliche Schritte wie Solingen gehen zu wollen. „Unser Ziel war immer, keine Schule zu schließen, nicht ungesteuert in eine Schließung zu gehen.“

Ihr Kommentar zum Thema

Appell an Ministerium: Klassenteilung erlauben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha