NRW

Arbeiter nach Sturz in Lauge-Becken gestorben

Unfälle

Donnerstag, 24. September 2020 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Solingen.

Ein Arbeiter, der am Mittwochnachmittag in ein Becken mit Kaliumlauge gefallen ist, ist einen Tag später an seinen schweren Verätzungen gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 59-Jährige sei in einem Metallverarbeitungsbetrieb in Solingen ausgerutscht und in das Becken gestürzt. Ein Kollege habe den Verunglückten aus dem Becken geborgen und sich dabei selbst leicht verletzt. Das Opfer sei noch mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht worden, berichteten Polizei und Feuerwehr. Der Mann konnte aber nicht mehr gerettet werden. Die Ermittlungen zum exakten Unfallhergang gingen weiter, so die Polizei.

Ihr Kommentar zum Thema

Arbeiter nach Sturz in Lauge-Becken gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha