Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Arbeitsleistung leicht rückläufig: Düsseldorf und Köln vorn

Arbeit

Dienstag, 28. Juli 2020 - 12:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Arbeitsleistung der Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen ist zuletzt leicht zurückgegangen. Sie sank 2018 im Vorjahresvergleich um 2 auf durchschnittlich 1358 Stunden pro Kopf, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Besonders viel wurde demnach entlang der Rheinschiene gearbeitet: Düsseldorf kam als Spitzenreiter auf 1413 Stunden pro Jahr, Köln auf 1381 Stunden. Die landesweit niedrigsten Werte gab es im Kreis Wesel (1304 Stunden) und in Oberhausen (1306).

Der leichte Rückgang liegt im Bundestrend. Besonders stark waren die Einbußen dabei im NRW-Baugewerbe mit 0,5 Prozent (8 Stunden). Die Zahlen erfassen Voll- und Teilzeitbeschäftigte und auch Arbeitsstunden von Menschen mit mehreren Jobs. Zurückgehende Zahlen können unter anderem mit mehr Teilzeitarbeit und tariflichen Arbeitszeitverkürzungen zusammenhängen, nicht aber mit Arbeitslosigkeit - es werden nur Erwerbstätige erfasst.

Ihr Kommentar zum Thema

Arbeitsleistung leicht rückläufig: Düsseldorf und Köln vorn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha