Arminia Bielefeld fördert Fan-Dialog: Vier Kabinengespräche

dpa/lnw Bielefeld. Arminia Bielefeld fördert den Dialog mit den Fans. Von September bis Dezember stellen sich monatlich jeweils zwei Protagonisten des Fußball-Zweitligisten in den Stadionkabinen den Fragen und Anregungen von Anhängern. Als Gesprächspartner bei den vier Terminen sind Profis, Trainer und Geschäftsführer vorgesehen. Die Teilnehmerzahl bei den sogenannten Kabinengesprächen soll maximal 40 Personen betragen. Das neue Format beginnt am 19. September mit den Spielern Julian Börner und Manuel Prietl.

Arminia Bielefeld fördert Fan-Dialog: Vier Kabinengespräche

Bielefelds "Ultras" auf der Tribüne. Foto: Friso Gentsch/Archiv

„Die Besucher unserer Heimspiele sind nicht nur die wichtigste Stütze des Clubs, sondern auch Teil des Spiels. Daher empfinden wir einen guten Austausch von unseren Fans mit Spielern, Trainern und Geschäftsführern als elementar. Wir freuen uns, fortan ein neues Format anbieten zu können“, wird der Fanbeauftragte Thomas Brinkmeier in einer Mitteilung des Clubs zitiert.