NRW

Asamoah zu Rangnick-Spekulationen: „Ball liegt bei anderen“

Fußball

Dienstag, 16. März 2021 - 15:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Gerald Asamoah hält sich mit Kommentaren zu den jüngsten Schlagzeilen beim FC Schalke 04 über eine geplante Verpflichtung von Ralf Rangnick zurück. „Meine Aufgabe ist es, die Ist-Situation zu verbessern. Daran arbeite ich. Was in Zukunft passiert, kann ich nicht entscheiden“, sagte der neue Koordinator der Schalker Lizenzspielerabteilung am Dienstag.

Gerald Asamoah, neuer Koordinator der Lizenzspielerabteilung bei Schalke 04, spricht. Foto: Swen Pförtner/dpa

Auf Berichte über einen kompletten Austausch der Sportlichen Leitung, die mit der Rückkehr von Rangnick zum Revierclub als Sportdirektor einhergehen könnte, reagierte der einstige Profi ebenso zurückhaltend: „Ich weiß, dass mit Peter Knäbel, Mike Büskens und meiner Wenigkeit Leute dabei sind, die dem Verein etwas mitgeben können. Aber am Ende liegt der Ball nicht bei uns, sondern bei anderen Leuten.“

Der 42 Jahre alte ehemalige Fußball-Nationalspieler, der es als langjähriger Profi auch mit dem damaligen Schalke-Coach Rangnick zu tun bekam, hatte beim Bundesliga-Schlusslicht vor gut zwei Wochen die Nachfolge von Sascha Riether angetreten. Die derzeitige sportliche Krise beim Revierclub stimmt ihn nachdenklich: „Ich bin lange dabei. Aber es ist eine Situation, die ich in meinem Leben auf Schalke noch nie erlebt habe. Es nimmt mich mit.“

© dpa-infocom, dpa:210316-99-847128/2

Ihr Kommentar zum Thema

Asamoah zu Rangnick-Spekulationen: „Ball liegt bei anderen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha