NRW

Augenzeuge: Unfallopfer durch die Luft geschleudert

Unfälle

Sonntag, 5. Januar 2020 - 14:48 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Luttach. Der Unfallfahrer in Südtirol war nach Angaben eines Augenzeugen viel zu schnell unterwegs. Er habe den Autofahrer mit viel zu hohem Tempo kommen sehen, habe ihn noch zu warnen versucht und das Licht seines Wagens aufblenden lassen, sagte der Busfahrer, der die Gruppe zuvor transportiert hatte, der Deutschen Presse-Agentur in Luttach. „Da habe ich schon die Leute über die Straße fliegen sehen.“

Zwei Einsatzkräfte der Carabinieri rekonstruieren den Unfallhergang. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Der Autofahrer raste in die Gruppe junger Urlauber aus Deutschland. Sechs starben noch an der Unfallstelle. Nach Polizeiangaben wurden bei einem ersten Test mehr als 1,9 Promille Alkohol bei dem Mann festgestellt.

Der Busfahrer sagte, er habe die jungen Leute gerade aussteigen lassen, diese hätten in ihre Unterkunft gehen wollen. Dazu hätten sie die Straße überqueren müssen. Dort wurden sie dann von dem Wagen erfasst.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.