NRW

Aus Dortmunder XL-Weihnachtsbaum wird Energie

Brauchtum

Mittwoch, 11. November 2020 - 17:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Aus dem Christbaum-Giganten in Dortmund, der wegen Corona schon wieder abgebaut wird, soll Strom werden. Die 200 schönsten der insgesamt 1600 Rotfichten gehen als Spende an Seniorenheime und Kitas, wie ein Stadtsprecher am Mittwoch mitteilte. Der Rest wandere in ein Biomassekraftwerk und werde zu Strom. Der rund 45 Meter hohe Turm wird alljährlich aus rund 1600 sauerländischen Fichten zu einem der weltgrößten Weihnachtsbäume zusammengesetzt.

Der unfertige Riesen-Weihnachtsbaum in Dortmund. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archiv

Das XL-Gestell und etwa die Hälfte der Bäume waren bereits aufgestellt, als vor einigen Tagen die Entscheidung für Stopp und Abbau fiel. Wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen hatte sich eine Mehrheit im Rat gegen den Publikumsmagneten ausgesprochen, um Menschenansammlungen zu vermeiden.

Ihr Kommentar zum Thema

Aus Dortmunder XL-Weihnachtsbaum wird Energie

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha