Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Auseinandersetzung in Köln: Zeugen berichten von Schüssen

Kriminalität

Montag, 15. Oktober 2018 - 23:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Am Kölner Ebertplatz hat es am Montagabend eine Auseinandersetzung mit zahlreichen Beteiligten gegeben. Mehrere Zeugen haben der Polizei von einem Streit mit Schüssen berichtet, wie die Beamten mitteilten. An dem Konflikt waren Aussagen zufolge rund 15 Menschen beteiligt. Bis zum späten Abend hatte die Polizei jedoch weder Patronenhülsen noch eine Tatwaffe gefunden. Zudem sei bislang kein Verletzter bekannt.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten stehen am Straßenrand. Foto: Silas Stein/Archiv

Bei einem 29-jährigen Obdachlosen, der ersten Erkenntnissen zufolge zu der Gruppe gehört, wurde jedoch eine Schreckschusswaffe gefunden. Er sei in einem Taxi angetroffen worden.

Die Polizei sei am späten Abend mit rund 50 Beamten vor Ort gewesen. Ein Sprengstoffspürhund sollte das betroffene Gebiet in der Innenstadt, das als Kriminalitäts-Schwerpunkt gilt, unter anderem nach möglichen Hülsen absuchen. Die weiteren Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

Am Mittag hatte die Kölner Polizei bereits eine Großlage zu bewältigen: Eine Geiselnahme im Hauptbahnhof hielt die Beamten stundenlang in Atem. Die Sicherheitsbehörden schließen einen terroristischen Hintergrund nicht aus, ermitteln aber nach eigenen Angaben in alle Richtungen. Vier Menschen wurden verletzt - darunter der Geiselnehmer. Gegen 15 Uhr wurde die Geiselnahme offiziell beendet.

Ihr Kommentar zum Thema

Auseinandersetzung in Köln: Zeugen berichten von Schüssen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha