Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Auseinandersetzung zwischen Großfamilien: mehrere Verletzte

Kriminalität

Montag, 16. September 2019 - 16:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Ein Polizeibeamter trägt die Dienstwaffe am Gürtel. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild

Zwei Großfamilien sind am Sonntagabend auf einem Spielplatz in Köln mit Fäusten und gefährlichen Gegenständen aufeinander losgegangen. Ein 41-Jähriger erlitt Schnittverletzungen, seine 39-jährige Frau und zwei Kinder im Alter von 15 und 16 Jahren wurden ebenfalls leicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Grund für die Auseinandersetzung seien länger andauernde Streitigkeiten zwischen den Familien gewesen. Nach dem Wurf einer Dose und gegenseitigen Beschimpfungen war der Streit eskaliert. Insgesamt seien etwa 30 Familienmitglieder beteiligt gewesen, 18 Personen seien identifiziert worden. Beamte stellten einen Baseballschläger und ein Tischbein sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ihr Kommentar zum Thema

Auseinandersetzung zwischen Großfamilien: mehrere Verletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha