Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Ausgebrochene Rinder halten Polizei und Feuerwehr auf Trab

Notfälle

Dienstag, 16. Juli 2019 - 12:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lichtenau.

Cowboy-Arbeit für Polizei und Feuerwehr in Lichtenau (Kreis Paderborn): Dort nutzten am Montagabend vier Kühe und ein Bulle einen kaputten Zaun, um aus ihrer Weide auszubrechen. Da sie laut Polizei immer wieder in Richtung einer Bundesstraße liefen, rückten mehrere Streifenwagen an, um die Tiere zu aufzuhalten. Auch die Feuerwehr half mit. Ein Tierarzt, der die Rinder notfalls betäubt hätte, musste nicht eingreifen. Der Besitzer der Tiere konnte sie mit den Rettungskräften zurück auf die Weide treiben. Vier Stunden dauerte der Einsatz laut Polizei.

Ihr Kommentar zum Thema

Ausgebrochene Rinder halten Polizei und Feuerwehr auf Trab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha