NRW

Auto gerät in Gegenverkehr: 65-Jährige stirbt

Unfälle

Montag, 14. September 2020 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Ennepetal. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos ist in Ennepetal eine Frau ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden bei dem Unfall am Sonntagmittag schwer verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache sei ein 23-Jähriger auf mit seinem Auto in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten, berichtete die Polizei am Montag. Dort prallte er mit dem Fahrzeug eines Ehepaares aus Gevelsberg zusammen. Dabei wurde das Auto des Paares gegen einen Transporter geschleudert und kam an einem Hang zum Stehen.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Die 65 Jahre alte Beifahrerin verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass sie noch am Unfallort starb. Ihr 67-jährige Ehemann erlitt schwere Verletzungen, sei aber am Montagmorgen nicht mehr in Lebensgefahr gewesen, so die Polizei. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Hagener in ein Krankenhaus. Der Transporterfahrer blieb unverletzt.

Ihr Kommentar zum Thema

Auto gerät in Gegenverkehr: 65-Jährige stirbt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha