NRW

Auto in Gruppe gefahren: Führerschein nicht beschlagnahmt

Freitag, 25. November 2022 - 12:35 Uhr

von dpa

© Alex Forstreuter/dpa

Das Steuergerät seines Wagens mit den Fahrzeugdaten werde ausgelesen. Der 84-Jährige hatte bereits etwa 150 Meter vor dem eigentlichen Geschehen eine rote Ampel überfahren und war dabei mit einem von rechts kommenden Wagen kollidiert.

Dennoch hatte er Zeugen zufolge weiter Gas gegeben, dabei vier parkende Autos sowie 30 E-Scooter und E-Bikes beschädigt, bevor er an der nächsten Kreuzung in die Menschenmenge gefahren war. Bei einer ersten Sichtung war kein technischer Defekt am Wagen festgestellt worden.

Karte

Bei dem Unfall waren vier Menschen verletzt worden, zwei Fußgänger schwebten zeitweise in Lebensgefahr. Der Unfall ereignete sich in der Nähe des Weihnachtsmarkts. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Unterdessen ist auch die Unfallstelle im Blick der Behörden. Am kommenden Samstag soll der nördliche Teil der „Kö“, auf der sich der Unfall ereignet hat, zeitweise für den Autoverkehr gesperrt werden. Teile des Weihnachtsmarktes sind auf die „Kö“ verlegt worden, außerdem rechnen die Behörden nicht nur mit besonders starkem Fußgängeraufkommen, sondern auch mit zusätzlichen Behinderungen durch mehrere Demonstrationen. „Wer einen entspannten Einkaufsbummel plant und den Samstag nicht im Stau verbringen möchte, sollte mit Bus und Bahn anreisen“, riet ein Polizeisprecher.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Handball-Bundesligist GWD Minden trennt sich nach acht Jahren zum Saisonende von Trainer Frank Carstens. Wie der vom Abstieg bedrohte Tabellenvorletzte am Donnerstag mitteilte, wird der auslaufende Vertrag mit dem 51-Jährigen nicht verlängert. Der ehemalige Spieler der Ostwestfalen, der von 2000 bis 2003 für Minden auflief, hatte das Traineramt im Februar 2015 übernommen. Nachfolger wird zur neuen Saison Adli Eyjolfsson. An der Seite des Isländers, der von den Kadetten Schaffhausen nach Ostwestfalen kommt, wird Aaron Ziercke als Co-Trainer fungieren. Beide haben jeweils einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Das teilte der Club am Donnerstag mit.