NRW

Auto kracht in Rettungswagen: Vier Leichtverletzte

Unfälle

Montag, 17. August 2020 - 11:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Bei einem Zusammenstoß eines Rettungswagens im Einsatz und eines Autos sind in Dortmund vier Menschen leicht verletzt worden. An einer Kreuzung sei das Auto ungebremst in den RTW gefahren, erklärte die Polizei am Montag. Das Einsatzfahrzeug geriet ins Wanken und kippte um.

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: picture alliance/Malte Christians/dpa/Symbolbild

Nach Polizeiangaben war der Rettungswagen am Sonntagabend in der Innenstadt mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Die 23 Jahre alte Fahrerin stoppte bei Rot und fuhr langsam in den Kreuzungsbereich hinein. Eine 21-jährige Autofahrerin sei dann ungebremst in die Seite des Rettungswagens gefahren.

Die beiden Autoinsassen und die Rettungswagen-Besatzung erlitten leichte Verletzungen. Der RTW war demnach ohne Patient unterwegs. Die Feuerwehr richtete den Rettungswagen mit einem Kran auf. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und abgeschleppt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 65 000 Euro.

Ihr Kommentar zum Thema

Auto kracht in Rettungswagen: Vier Leichtverletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha