NRW

Auto schleift umgerissene Straßenlaterne mit: Verletzte

Unfälle

Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 09:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dinslaken. In Dinslaken ist ein Auto gegen eine Straßenlaterne geprallt, hat sie aus der Verankerung gerissen und noch einige Meter weiter mitgeschleift. Der alkoholisierte Fahrer sei in der Nacht zu Mittwoch von der Straße abgekommen, berichteten Feuerwehr und Polizei. Der Wagen sei nahe eines Autohauses mit Wucht gegen die Laterne gestoßen und habe sie noch etwa 100 Meter weit mitgezogen. Erst am Metallzaun einer weiteren Firma kam der Wagen schließlich zum Stehen. Den Rettungskräften habe sich ein ungewöhnliches Bild geboten: „Der Fahrer hatte die gesamte Laterne mitsamt dem Fundament mitgenommen, die unter dem Auto herausragte“, schilderte ein Feuerwehrsprecher.

In Dinslaken ist ein Auto gegen eine Straßenlaterne geprallt. Foto: Erwin Pottgiesser/TNN/dpa

Alle drei männlichen Insassen wurden ins Krankenhaus gebracht. Der 37-jährige Fahrer habe unter Alkoholeinfluss gestanden, teilte die Polizei mit. Er wurde nur leicht verletzt. Sein Führerschein wurde eingezogen. Einer seiner Mitfahrer konnte die Klinik ebenfalls wieder nach ambulanter Behandlung verlassen. Der dritte Insasse blieb in der Klinik.

Eine 21-Jährige, die unmittelbar nach dem Vorfall über abgerissene Fahrzeugteile gefahren war, blieb unverletzt. „Es entstand erheblicher Sachschaden an dem verursachenden Pkw, an der Straßenlaterne und an zwei Zaunelementen“, hieß es. Da das Stromkabel der Laterne abgerissen war, wurde zudem der Entstörungsdienst der Stadtwerke gerufen.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-662814/2

Ihr Kommentar zum Thema

Auto schleift umgerissene Straßenlaterne mit: Verletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha