NRW

Auto überschlägt sich und brennt aus: Fahrer schwer verletzt

Unfälle

Donnerstag, 16. Januar 2020 - 07:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Bei einem schweren Verkehrsunfall, bei dem sich ein Auto erst überschlagen hatte und dann in Brand geraten war, ist der Fahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr der 24-Jährige am Mittwochabend auf der Autobahn 31 in Richtung Oberhausen. Zwischen den Anschlussstellen Heek (Kreis Borken) und Legden geriet er aus bislang ungeklärter Ursache erst in den linken Grünstreifen und schleuderte dann über beide Fahrspuren in den rechten Grünstreifen. Dort überschlug sich das Auto laut Polizei mehrfach, blieb auf dem Dach liegen und fing Feuer. Der 24-Jährige wurde von Ersthelfern aus dem Auto geborgen, bevor dieses vollständig ausbrannte. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archiv

Details zur Unfallursache und Schadenshöhe seien noch unklar, sagte ein Sprecher. Die Autobahn in Richtung Oberhausen war für die Bergungs-und Löscharbeiten rund zwei Stunden gesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.