NRW

Auto und Zug bei Meinerzhagen zusammengestoßen

Bahn

Dienstag, 2. Januar 2018 - 21:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Meinerzhagen.

Bei Meinerzhagen im Sauerland ist am Dienstagabend ein Zug auf einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Auto zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen sei dabei niemand verletzt worden, hieß es bei der zuständigen Polizei. Die Strecke musste aber gesperrt werden. Die Züge aus Köln Hansaring endeten derzeit vorzeitig in Meinerzhagen, sagte eine Bahn-Sprecherin. Es werde gerade ein Ersatzverkehr zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid eingerichtet (Märkischer Kreis). In der Regionalbahn der Deutschen Bahn saßen nach ersten Erkenntnissen 15 Fahrgäste. Es wurde ein sogenannter Rettungsbus eingesetzt, in den die Passagiere umstiegen. Warum es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.