NRW

Autofahrer flüchtet nach Zusammenstoß: zwei Schwerverletzte

Kriminalität

Sonntag, 16. Februar 2020 - 10:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Brüggen. Ein Autofahrer wendet plötzlich auf einer Landstraße, ein Motorrad kann nicht mehr ausweichen und kollidiert mit dem Wagen. Statt zwei Schwerverletzten zu helfen, flüchtet der Autofahrer. Die Polizei sucht nach dem Unbekannten.

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Ein Autofahrer ist nach einem Zusammenstoß mit einem Motorrad im Kreis Viersen geflüchtet, ohne sich um zwei Schwerverletzte zu kümmern. Der Fahrer sei weiter nicht bekannt und werde gesucht, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Bei der Kollision am Freitagabend auf einer Landstraße in Brüggen wurden der 60 Jahre alte Motorradfahrer und seine 26 Jahre alte Sozia schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben hatte der Autofahrer auf der Straße plötzlich gewendet. Der Motorradfahrer habe noch versucht, am Heck des Wagens vorbeizufahren. Das Auto setzte in dem Moment zurück und es kam zum Zusammenstoß. Anschließend rutschte das Motorrad in einen Straßengraben. Anstatt zu helfen, sei der Autofahrer vom Unfallort geflüchtet. Die Polizei suchte Zeugen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.