Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Autofahrer hält im Rückstau auf Bahnübergang

Unfälle

Dienstag, 21. November 2017 - 12:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen.

Ein Polizist steht an einem zerstörten Auo in Hagen. Foto: Alex Talash

Anzeige

Auf einem Bahnübergang bei Hagen ist am Dienstagmorgen ein Regionalzug mit einem Auto zusammengeprallt. Der Autofahrer hatte im Rückstau auf den Gleisen gehalten. Der Zug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, traf den Wagen am Heck und schob ihn von den Gleisen. Der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Er wurde aus dem Wrack geborgen und mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gelogen. Im Zug wurde niemand verletzt. Der Bahnverkehr war zwischen Dortmund und Lüdenscheid zwei Stunden unterbrochen.

Ihr Kommentar zum Thema

Autofahrer hält im Rückstau auf Bahnübergang

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige