NRW

Autofahrer mit knapp 100 km/h in 30er-Zone unterwegs

Verkehr

Mittwoch, 19. Mai 2021 - 21:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen. Ein Autofahrer ist in Oberhausen mit rund 100 Stundenkilometern durch eine 30er-Zone gefahren. Der junge Mann muss nun für drei Monate seinen Führerschein abgeben und ein Bußgeld von 480 Euro zahlen, wie ein Sprecher der Polizei am Mittwoch mitteilte. Zudem erhält der Mann zwei Punkte für seine „unverantwortliche Fahrweise“, wie es von der Polizei hieß. Es bleibe zu hoffen, dass sich der Fahrer ein paar Gedanken darüber mache, was alles hätte passieren können, so die Polizisten laut der Mitteilung.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210519-99-667657/2

Ihr Kommentar zum Thema

Autofahrer mit knapp 100 km/h in 30er-Zone unterwegs

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha