Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Autofahrer müssen auf A 40 erneut Umwege einplanen

Verkehr

Donnerstag, 2. November 2017 - 06:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Auf der A 40 müssen Autofahrer wieder für mehrere Tage mehr Zeit einplanen. Fahrbahnsanierungen zwingen im zentralen Ruhrgebiet auf dem Weg Richtung Duisburg zu Umleitungen.

Autos fahren in Bochum über die Autobahn A40. Foto: Oliver Berg/Archiv

Zwei Wochen nach der A40-Teilsperrung im zentralen Ruhrgebiet in Richtung Dortmund müssen Autofahrer jetzt in der Gegenrichtung Umwege in Kauf nehmen. Von diesem Donnerstagabend (22 Uhr) bis Montagmorgen (5 Uhr) wird die Revierautobahn zwischen Essen Zentrum und Mülheim Heißen für die Erneuerung der Fahrbahndecke gesperrt. Eine Umleitung führt über die nördlich gelegene A 42, wie der Landesbetrieb Straßen.NRW in Gelsenkirchen mitteilte.

Zeitgleich wird an den letzten Herbstferientagen die A42 zwischen Duisburg Baerl und dem Autobahnkreuz Duisburg-Nord in Richtung Dortmund gesperrt. In diesem Fall können Autofahrer die A 40 als Umleitungsstrecke nutzen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.