Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Autofahrer müssen auf der A 40 Umwege einplanen

Verkehr

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 02:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Auf der A 40 müssen Autofahrer mehr Zeit einplanen. Eine Großbaustelle zwingt im zentralen Ruhrgebiet auf dem Weg Richtung Dortmund zu Umleitungen.

Autofahrer müssen auf der zentralen Ruhrgebiets-Autobahn 40 in den kommenden Tagen Umwege in Kauf nehmen. Wegen Fahrbahnsanierungen ist die A 40 von heute (22.00 Uhr) bis Montagmorgen (5.00 Uhr) in Richtung Dortmund zwischen Mülheim-Heißen und Essen-Zentrum gesperrt. Auf einer Länge von knapp vier Kilometern muss der Asphalt erneuert werden. Um die Sanierung bis Montag zu beenden, wird nach Angaben der Straßenbauverwaltung rund um die Uhr gearbeitet.

Anzeige

Im Bereich der Sperrung ist eine innerstädtische Umleitung eingerichtet. Der Regionalverkehr kann eine Autobahn-Umleitung über die A3 Richtung Oberhausen nach Bochum nutzen. Der Fernverkehr sollte das Ruhrgebiet umfahren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige