NRW

Autofahrer nach Wildunfall auf A 30 schwer verletzt

Unfälle

Donnerstag, 22. April 2021 - 13:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Nach einem Wildunfall auf der Autobahn 30 bei Bünde (Ostwestfalen) ist ein Autofahrer mit einem weiteren Wagen kollidiert und schwer verletzt worden. Der 56-Jährige aus Dülmen sei am Mittwochabend auf der Überholspur zunächst mit einem Reh kollidiert, das die Fahrbahn überquerte, teilte die Polizei mit. Durch den Aufprall sei die Motorhaube hochgeklappt und der PKW sei mit einem anderen Auto auf der rechten Fahrbahn zusammengestoßen. Der Dülmener kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Sein Auto erlitt einen Totalschaden.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210422-99-309267/2

Ihr Kommentar zum Thema

Autofahrer nach Wildunfall auf A 30 schwer verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha