NRW

Autofahrer stoppen Trunkenheitsfahrt auf linker Spur

Unfälle

Sonntag, 14. Januar 2018 - 11:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Bei einer Trunkenheitsfahrt auf der falschen Spur hat ein 26-Jähriger in Mönchengladbach mit seinem Auto einen hohen Sachschaden verursacht. Zwei Autofahrer konnten den Mann schließlich am Sonntagmorgen zwischen ihren Fahrzeugen einkeilen und die Fahrt stoppen, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten mehrere Autofahrer dem Wagen des 26-Jährigen ausweichen müssen. Ein Auto wurde von ihm gestreift sowie einige geparkte Fahrzeuge beschädigt.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv

Die Höhe des Schadens stand zunächst noch nicht fest. Bei seiner Festnahme leistete der Mann aus dem Stadtteil Rheydt nach Polizeiangaben Widerstand, konnte aber überwältigt werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.