NRW

Autofahrer verirrt sich in Weizenfeld

Unfälle

Dienstag, 8. Mai 2018 - 10:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mettmann.

Er stoppte erst nach mehreren Hundert Metern: Ein 61-Jähriger hat sich in Mettmann mit seinem Auto in ein Weizenfeld verirrt. Zeugen seien am frühen Dienstagmorgen durch die Motorengeräusche des Wagens aus dem Schlaf gerissen worden und hätten die Polizei verständigt, teilten die Beamten mit. Demnach hatte sich der offenbar orientierungslose Mann zunächst verfahren und war dann von der unbeleuchteten Straße auf das Feld mit hüfthohem Weizen abgebogen. Angehörige holten den Mann ab und fuhren das Auto von dem beschädigten Acker.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.