NRW

Autos brennen: Schule kann nicht lüften und schließt

Brände

Donnerstag, 22. April 2021 - 14:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Brand mehrerer Autos in einem Parkhaus in Düsseldorf hat in einer benachbarten Schule jäh den Unterricht beendet: Die Klassenräume konnten nicht mehr coronakonform gelüftet werden. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, war am Mittag im ersten Untergeschoss des Parkhauses ein Auto in Brand geraten. Die Flammen griffen auf weitere Wagen über. Die Feuerwehr war mit 60 Einsatzkräften vor Ort. Der dichte Qualm, der aus dem Parkhaus zog, zwang die gegenüberliegende Hauptschule zum Unterrichtsende. Schulen sind wegen der Pandemie zu Stoßlüften alle 20 Minuten angehalten.

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210422-99-310866/2

Ihr Kommentar zum Thema

Autos brennen: Schule kann nicht lüften und schließt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha