NRW

Autozulieferer Hella sieht sich auf Kurs

Auto

Donnerstag, 27. September 2018 - 08:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lippstadt. Der Autozulieferer Hella ist überraschend stark in sein neues Geschäftsjahr gestartet. Vor allem die Nachfrage der Autohersteller ließ den Umsatz im ersten Geschäftsquartal bis Ende August um fast zehn Prozent auf knapp 1,8 Milliarden Euro steigen, wie das im MDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in Lippstadt mitteilte. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent auf 140 Millionen Euro zu. Unter dem Strich ging der Gewinn um rund 16 Prozent auf 95 Millionen Euro nach oben.

„Auch wenn die Marktunsicherheiten zunehmen, sehen wir uns auf einem guten Weg, unsere Jahresziele zu erreichen“, sagte Hella-Chef Rolf Breidenbach. Für das gesamte Geschäftsjahr 2018/19 erwartet er weiter ein Umsatzplus von 5 bis 10 Prozent, wenn man Schwankungen der Währungskurse sowie den Kauf oder Verkauf von Geschäftsteilen herausrechnet. Auch der bereinigte operative Gewinn soll in dieser Größenordnung zulegen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.