NRW

BGH: Haftstrafe nach Angriff auf Ex-SPD-Abgeordneten

Prozesse

Freitag, 6. November 2020 - 13:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Karlsruhe. Knapp ein Jahr nach einem Angriff auf den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Hans Wallow (80) ist der Täter rechtskräftig zu einer Haftstrafe verurteilt. Der Bundesgerichtshof (BGH) verwarf die Revision des Mannes, wie am Freitag in Karlsruhe mitgeteilt wurde. Das Bonner Landgericht hatte den damals 44-Jährigen im Mai unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu zweieinviertel Jahren Gefängnis verurteilt. (Az. 2 StR 310/20)

Ein Hinweisschild mit Bundesadler und Schriftzug Bundesgerichtshof, aufgenommen beim Bundesgerichtshof (BGH). Foto: Uli Deck/dpa/Archiv

Der Täter, ein hochintelligenter Einzelgänger mit Persönlichkeitsstörung, hatte sich am 18. Dezember 2019 unter einem Vorwand Zutritt zu Wallows Bonner Wohnung verschafft. Laut Landgerichts-Urteil zielte er mit einem Gasrevolver auf Wallow und drückte zweimal ab, nur durch Zufall löste sich kein Schuss. Das Motiv soll Wut auf Politiker gewesen sein. „Endlich erwische ich mal einen von euch Scheiß-Politikern“, soll der Angreifer gesagt haben. Wallows jüngere Lebensgefährtin hatte den Mann zu Fall bringen und gemeinsam mit ihm festhalten können, bis die Polizei eintraf.

Ihr Kommentar zum Thema

BGH: Haftstrafe nach Angriff auf Ex-SPD-Abgeordneten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha