NRW

BVB-Torwart Bürki versteht Kritik an Trainer Favre nicht

Fußball

Montag, 23. Dezember 2019 - 14:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Torhüter Roman Bürki vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund kann die Kritik an Trainer Lucien Favre nicht nachvollziehen. „Ich hatte noch nie einen Trainer, der so krass kritisiert wurde. Ich verstehs auch nicht, Lucien Favre war schon immer so, er geht in der Öffentlichkeit nun mal nicht so aus sich raus wie andere“, sagte der 29-Jährige der Schweizer Tageszeitung „Blick“ (Montag-Ausgabe), „aber der Trainer ist nun mal das schwächste Glied.“

Lucien Favre, Trainer von Borussia Dortmund, gestikuliert während des Spiels. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Zu den Rückschlägen im Kampf um die Meisterschaft erklärte Bürki, dass fehlende Mentalität das Schlimmste sei, was einem vorgeworfen werden könne, „gerade hier im Ruhrgebiet. Aber schlussendlich muss ich sagen, dass es trotzdem etwas mit Mentalität zu tun hat, wenn du auf dem Platz nicht das abrufst, was du kannst.“ Andererseits erklärte der Keeper auch: „Wenn man nicht weiß, warum man verloren hat, redet man einfach von fehlender Mentalität.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.