Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

BVB-Trainer Stöger: Mannschaft hat kein Mentalitätsproblem

Fußball

Donnerstag, 8. Februar 2018 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Fußball-Lehrer Peter Stöger hat sich vor das Team von Borussia Dortmund gestellt. „Die Mannschaft hat kein Mentalitätsproblem“, betonte der Österreicher. „Aber wenn Gegenwind kommt, müssen wir sie noch stärker aufstellen“, sagte der 51-Jährige. Alle sollten diesem Gegenwind geschlossen entgehensehen und gemeinsam gegen unangenehme Dinge vorgehen, sagte Stöger am Donnerstag zu den Borussia-Irritationen in dieser Saison.

Dortmunds Trainer Peter Stöger. Foto: Tobias Hase/Archiv

Zu einem Interview von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke meinte Stöger, jeder Spieler habe die Chance, sich zu zeigen. Watzke hatte in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ Profis, die einen Transfer mit allen Mitteln zu erzwingen versuchen, mit harten Konsequenzen gedroht. Sie würden kläglich scheitern, ein riesengroßes Problem bekommen und auf der Tribüne sitzen.

Anzeige

Mit dieser Aussage hatte sich Watzke auf die Umstände der Wechsel von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona und von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal bezogen. Watzke hatte auch offenbart, dem aktuellen Team fehle der Spirit, der die Borussia in der Vergangenheit so erfolgreich gemacht habe.

Zur Mentalitäts-Thematik bemerkte Stöger, das Ganze sei ein Prozess, der ein bisschen brauche. Der Coach betonte indes eines: „Es kann nicht sein, dass einer vom Hof gejagt würde.“ Stöger versuchte vielmehr, die Nicht-Stammspieler des BVB zu ermutigen: „Die müssen halt mehr Gas geben.“


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige