NRW

BVB mit Rückenwind zum FCB: Guerreiro und Sancho fraglich

Fußball

Donnerstag, 4. März 2021 - 13:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Borussia Dortmund geht mit neuem Mut in den Bundesliga-Klassiker beim FC Bayern München. Nach zuletzt vier Pflichtspiel-Siegen in Serie wächst der Glaube, am Samstag (18.30 Uhr/Sky) die zuletzt schwache Bilanz in München aufbessern zu können. Trainer Edin Terzic verwies zudem auf die bisherigen, engen Saisonduelle mit dem Tabellenführer im Supercup (2:3) und in der Bundesliga (2:3): „Das ist die erfolgreichste Mannschaft, die es im vergangenen Jahr weltweit gab. Aber wir haben in beiden Partien gezeigt, dass wir näher rangekommen sind. Wir wollen unseren Mut und unseren Teamgeist auf den Platz bekommen.“

Edin Terzic, Cheftrainer von Borussia Dortmund, geht optimistisch in das Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern München. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Davon konnte in den vergangenen sechs Bundesliga-Gastspielen in München mit null Punkten und 3:26 Toren keine Rede sein. „Dass wir auf Augenhöhe agiert haben, hat sich mir nicht erschlossen. Da haben wir leider keine gute Figur gemacht“, klagte Michael Zorc. Obwohl sich beide Teams diesmal nicht auf Gipfel-Niveau begegnen, sprach der Sportdirektor des Tabellenfünften von großer Brisanz: „Ich habe immer das Gefühl, dann macht es beim FC Bayern immer noch besonders Klick. Es ist zwar eine etwas andere Konstellation als in den vergangenen Jahren, aber beide Teams brauchen jeden Punkt, um ihre Ziele zu erreichen. Deshalb ist Spannung genug in dem Match.“

Zum Leidwesen von Terzic ist der Einsatz der beiden Stammkräfte Raphael Guerreiro und Jadon Sancho fraglich. Beide Profis waren beim 1:0-Erfolg am Dienstag bei Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal verletzt ausgewechselt worden. „Bei beiden könnte es eng werden, aber wir geben die Hoffnung nicht auf“, sagte Terzic am Donnerstag.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-687030/2

Ihr Kommentar zum Thema

BVB mit Rückenwind zum FCB: Guerreiro und Sancho fraglich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha