NRW

BVB verurteilt rassistische Beleidigungen gegen Bellingham

Fußball

Sonntag, 21. März 2021 - 09:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat rassistische Beschimpfungen gegen seinen Profi Jude Bellingham in sozialen Netzwerken verurteilt. Der 17 Jahre alte Engländer hatte rassistische Emojis, die ihm nach dem 2:2 beim 1. FC Köln geschickt worden waren, am Samstagabend auf Instagram mit dem Hinweis „Nur ein weiterer Tag in sozialen Medien...“ versehen. „Rassismus ist keine Meinung!“, twitterte der BVB daraufhin. „Wir verurteilen die rassistischen Kommentare gegen @BellinghamJude.“

Dortmunds Jude Bellingham (oben) liegt auf dem Rasen neben Dortmunds Nico Schulz. Foto: Wolfgang Rattay/Reuters-Pool/dpa

Auch der englische Verband unterstützte Bellingham. Man sei „angewidert“ von den diskriminierenden Schmähungen, twitterte die FA. „Es muss sich etwas ändern.“

Bellingham war bereits vor seinem Wechsel von Birmingham City nach Dortmund im Internet rassistisch beleidigt worden. „Die Zeiten müssen sich ändern. Es muss mehr getan werden“, hatte er im Juli des vergangenen Jahres gesagt.

© dpa-infocom, dpa:210321-99-907800/2

Ihr Kommentar zum Thema

BVB verurteilt rassistische Beleidigungen gegen Bellingham

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha