NRW

Baby erschlagen: Richter wollen Urteil sprechen

Prozesse

Mittwoch, 3. April 2019 - 03:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Weil sein acht Monate altes Baby schreit, schlägt ein Vater zu. So brutal, dass es stirbt. Jetzt wollen die Richter das Urteil sprechen.

Baby erschlagen: Richter wollen Urteil sprechen. Foto: Volker Hartmann/Archivbild

Am Landgericht Duisburg soll heute das Urteil im Prozess um den gewaltsamen Tod eines acht Monate alten Babys gesprochen werden. Angeklagt ist der Vater des Kindes. Der 23-jährige Mann aus Mülheim/Ruhr hat gestanden, den Säugling im April 2018 brutal geschlagen zu haben. Nach eigenen Angaben hatte er die „Kontrolle“ über sich verloren, nachdem er seine weinende Tochter nicht beruhigen konnte. Die Ärzte hatten später schwerste Kopfverletzungen des Kindes festgestellt. Das Baby war noch in derselben Nacht im Krankenhaus gestorben. Die Staatsanwaltschaft beantragte neun Jahre und neun Monate Haft wegen Totschlags.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.