Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Baden in der Ruhr: Bewertungssystem sorgt für mehr Badetage

Wetter

Montag, 4. Juni 2018 - 07:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen.

Ben, Micha, Luca und Luca springen von einem neuen Steg in den Baldeneysee. Seit der Saisoneröffnung am 6. Mai konnte bereits an 22 Tagen in der Ruhr gebadet werden. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Anzeige

Nach der Wiedereröffnung der lange massiv belasteten Ruhr für den Badebetrieb in Essen 2017 ermöglicht jetzt ein neues Bewertungssystem der Wasserqualität deutlich mehr Badetage. Seit dem Saisonbeginn am 6. Mai sei das Baden bereits an 22 Tagen möglich gewesen, sagte ein Sprecher des Betreibers der Badestelle am Baldeneysee. Vor 2017 hatte dort wegen starker Schadstoffbelastungen 46 Jahre lang ein generelles Badeverbot gegolten. 2017 wurde das Baden nur an 47 Tagen erlaubt, weil es vor allem nach starken Regenfällen noch Bedenken in Sachen Wasserqualität gab. Inzwischen würden die Behörden aufgrund guter Erfahrungen im Vorjahr mehr Badetage zulassen, hieß es.

Ihr Kommentar zum Thema

Baden in der Ruhr: Bewertungssystem sorgt für mehr Badetage

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige