Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Badeunfall in Österreich: Schüler aus NRW in Lebensgefahr

Notfälle

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach.

Während einer Klassenfahrt nach Österreich ist ein 16 Jahre alter Junge aus Mönchengladbach beim Schwimmen im Wolfgangsee lebensgefährlich verletzt worden. Der Schüler sei am Mittwoch im Strandbad von St. Gilgen leblos am Seegrund treibend von einem Klassenkameraden entdeckt worden, teilte die Stadt Mönchengladbach am Donnerstag mit. Der Mitschüler sei ins Wasser gesprungen und habe den 16-Jährigen an den Steg gezogen. Er wurde ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. „Nach Aussage der Klinik befindet sich der Schüler nach wie vor in Lebensgefahr“, teilte die Stadt mit. Unklar war zunächst, wie es zu dem Unfall kam.

Ihr Kommentar zum Thema

Badeunfall in Österreich: Schüler aus NRW in Lebensgefahr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha