NRW

Badminton-Turnier in Mülheim wegen Corona erneut abgesagt

Badminton

Donnerstag, 11. Februar 2021 - 15:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mülheim/Ruhr. Die German Open 2021 im Badminton fallen erneut der anhaltenden Corona-Pandemie zum Opfer. Wie schon im Vorjahr wurde das vom 9. bis 14. März geplante Turnier in Mülheim/Ruhr abgesagt. „Wir haben unterschiedliche Szenarien in Bezug auf die Durchführung des Turniers einer umfassenden Risikobewertung unterzogen. Letztlich sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass wir die YONEX German Open 2021 absagen sollten“, sagte DBV-Präsident Thomas Born am Donnerstag.

Für das bereits im Vorjahr abgesagte Turnier hatten mehr als 400 Spielerinnen und Spieler aus über 40 Nationen gemeldet, darunter der zweimalige Weltmeister Kento Momota aus Japan und die Olympiasiegerin von 2016, Carolina Marin aus Spanien. Wie der Verband mitteilte, sei eine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr „aus verschiedenen Gründen ausgeschlossen“. Die Absage verhindere, dass „die weltbesten Badminton-Asse um Weltranglistenpunkte und - damit verbunden - um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio spielen.“

© dpa-infocom, dpa:210211-99-400492/2

Ihr Kommentar zum Thema

Badminton-Turnier in Mülheim wegen Corona erneut abgesagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha