NRW

Badminton-Weltverband plant den Neustart mit Olympia

Badminton

Montag, 21. Dezember 2020 - 12:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kuala Lumpur. Die Olympia-Qualifikation im Badminton soll im nächsten März fortgesetzt werden. Dies teilte der Weltverband BWF am Montag in Kuala Lumpur mit. Genau ein Jahr zuvor war der ein Jahr umfassende Qualifikationszeitraum wegen der Corona-Pandemie unterbrochen worden. Die German Open in Mülheim/Ruhr (9. bis 14. März 2021) werden nach dem Fahrplan der BWF das zweite Qualifikationsturnier sein. Eine Woche zuvor ist in Basel bei den Swiss Open der Neustart vorgesehen.

Die Olympia-Qualifikation soll Mitte Mai in Indien enden. In allen Disziplinen hoffen deutsche Spieler noch auf das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio.

Bereits im Januar sollen die besten Badmintonspieler im thailändischen Bangkok bei drei hochkarätigen Turnieren antreten. Zunächst gibt es zwei World-Tour-Veranstaltungen mit jeweils einer Million US-Dollar Preisgeld. Ende Januar werden dann die World-Tour- Finals ausgetragen, die mit 1,5 Millionen US-Dollar Preisgeld dotiert sind. Das deutsche Mixed mit Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich hat beste Chancen, erstmals das Tour-Finale zu erreichen.

Ihr Kommentar zum Thema

Badminton-Weltverband plant den Neustart mit Olympia

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha