Baesweiler: Infektionskennziffer geht leicht zurück auf 546

dpa/lnw Baesweiler. Im Coronavirus-Hotspot Baesweiler bei Aachen ist die wichtige Kennziffer für Neuinfektionen am Dienstag im Gegensatz zu den Vortagen nicht mehr gestiegen. Die 27 000-Einwohner-Stadt wies einen Wert von 546 auf, wie die Städteregion Aachen berichtete. Am Montag waren noch 554 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche gemeldet worden, am Freitag davor 328. In der Stadt gibt es nach Angaben der Städteregion Aachen derzeit 129 aktive Coronavirus-Erkrankungen. Um Infektionen zu unterbinden, setzen die muslimischen Gemeinden in dem Ort bis zum 31. Oktober das Freitagsgebet aus.

In der ganzen Städteregion, zu der Aachen und neun weitere Kommunen gehören, wurde am Dienstag ein Wert von 207 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche angegeben, am Vortag hatte der Wert bei 199 gelegen. NRW-weit lag die sogenannte Inzidenz am Dienstagmorgen (Stand: 0.00 Uhr) bei 116,8.